Ein Preis für ein Lebenswerk

Andreas Hähle soll in Kürze einen „Preis für ein Lebenswerk“ erhalten. Er ist 51, aber geschrieben hat er ein Pensum, das ihn jetzt schon unsterblich macht. Rockpoet nennen ihn viele Sängerinnen und Sänger ehrfürchtig, vor allem die mit ostdeutschen Wurzeln. Der Texter und Autor ist schwer erkrankt und viele Menschen wollen ihm und seiner Familie jetzt helfen. Ich habe mit der Initiatorin der Spenden-Kampagne, Grit Maroske, gesprochen. Weiterlesen

Friedliche Weihnachten!

Ich wünsche allen Freunden, Kollegen, Geschäfts-, Kooperations- und Netzwerkpartnern, Interessenten, Weggefährten und allen Menschen, die mich für meine Arbeit kurz oder lang vertrauensvoll an ihrem Leben teilhaben lassen, gesunde und friedvolle Weihnachtstage und einen guten Start ins neue Jahr! Allen, die auf der Reise sind, mental, virtuell oder tatsächlich, eine spannende Fahrt mit zwischenzeitlichem Blick in den Sternenhimmel und stets ein zufriedenes Ankommen am Ziel, vor allem Frieden im Herzen! Weiterlesen

Und es begab sich, ….

Märchen faszinieren mich seit der Kindheit. Dutzende Märchenbücher als aller Welt stehen im Regal, doch gelesen habe ich schon lange nicht mehr darin. Dabei verdanke ich mein Interesse für Geschichten und Sprache mit Sicherheit auch den überlieferten Erzählungen aus alter Zeit. Dass sie bis heute nicht nur Kinder begeistern, beweist eine aktuelle Sonderausstellung im Stadtmuseum Dresden. Weiterlesen

Raus aus dem Jammertal – unbequem, aber reizvoll

Zum ersten Mal fand die Fachtagung „Besser online“ des Deutschen Journalistenverbandes in Ostdeutschland statt. In der Leipzig School of Media diskutierten Berufskollegen und Digitalexperten über Herausforderungen des Online-Journalismus, künstliche Intelligenz, Populismus, Fälschungen und virtuelle Realität. Ein Video aus einem niedersächsischen Kuhstall bescherte Aha-Effekte. Humorvolle Denkanstöße gab der gebürtige Israeli Shahak Shapira. Weiterlesen